Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung

Der Pharmazeutischen Gehaltskasse wurde für die Jahre 2020 bis 2022 das Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung verliehen.

Diese Auszeichnung stellt die Anerkennung für die mehrjährigen Bemühungen der Gehaltskasse in Richtung einer verstärkten betrieblichen Gesundheitsförderung dar.

Im Jahr 2016 wurde von den damaligen Obleuten der Beschluss gefasst, in der Pharmazeutischen Gehaltskasse ein derartiges  Projekt zu starten – begleitet und gefördert von der Wiener Gebietskrankenkasse. Die Projektarbeit wurde dann 2017 aufgenommen und im Vorjahr erfolgreich beendet.

Nach der Evaluierung der Ist-Situation wurde begonnen, neue Aspekte der körperlichen Gesundheit, wie z. B. regelmäßige Ausgleichsübungen durch „Mitarbeiter bewegen Mitarbeiter“, Sehtests und ergonomische Überprüfungen der Arbeitsplätze anzubieten.

Als Folge des Projekts wurden aber auch zahlreiche innerbetriebliche Abläufe verändert. So wurde die interne Kommunikation auf neue Beine gestellt, Arbeitsabläufe wurden zuerst analysiert und dokumentiert und in der Folge neu gestaltet. Schlussendlich ist auch die mit 1. März umgesetzte Umstrukturierung eine direkte Folge dieses Projektes. Das Ausmaß der Veränderung, das durch dieses Projekt ausgelöst wurde, hat viele Beteiligte überrascht – aber der Aufwand hat sich jedenfalls gelohnt.

Das Gütesiegel wurde von der Österreichischen Gesundheitskasse (Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung) verliehen.

Links

Video "Betriebliche Gesundheitsförderung in der Pharmazeutischen Gehaltskasse"
Netzwerk Betriebliche Gesundheitsförderung